Am 11. Juli 2019 war der Europa Club München in den Gärten der Moosacher Borstei auf Entdeckungstour. Dort gab es eine Führung, geleitet von dem Stadtteilführer der Landeshauptstadt München Herrn Bauer.

13 Personen fanden sich zur Führung bei schönstem Wetter in der Borstei ein. Herr Bauer führte uns durch die großzügig gebaute Wohnsiedlung, mit ihren herrlichen Gärten, Brunnen, Malereien und Skulpturen. Uns wurde erklärt, dass diese Wohnungen für den Mittelstand erbaut wurden. Im Wohnkomplex befand sich früher ein eigenes Heizwerk, eine Wäscherei sowie kleine Geschäfte, die den täglichen Bedarf abdeckten.

Die Frauen durften keine gewaschene Wäsche aufhängen, sie wurden in die eigene Wäscherei gebracht und anschließend wieder vor die Türen der Mieter gestellt. Herr Borstei war der Meinung, dass die Frau für Mann und Kinder da sein sollte. Die Anlage ist ein kleines Paradies – ein herrlicher Ort der Entspannung.

Nach 1 1/2 Stunden ließen wir uns, angefüllt mit Informationen,  im kleinen Cafe bei Kaffee und Kuchen, Eis, Getränken und Essen nieder. Einige der Gäste wollen noch einmal auf eigene Faust wiederkommen, das lässt die Annahme zu, dass es sich lohnt hinter die Fassaden zu schauen.

Es gibt auch ein kleines Museum, das mittwochs und samstags geöffnet hat. Somit kann sich jeder noch mit einem Buch über die Geschichte der Borstei genauer auseinander setzen. Es lohnt sich!

Das soziale Engagement
Auch für unser soziales Projekt – die angesehene und staatlich anerkannte Schlau-Schule, die sich um junge Flüchtlinge kümmert, um diese ins deutsche Regelschulsystem zu integrieren – wurde wieder gespendet. Dafür sagen wir ganz herzlichen Dank!