Kastner AG

«Arabstraktionen»: Noureddine Chaters kalligraphische Kreation

Die Kastner AG lud am 20. April 2012 in das Deutsche Hopfenmuseum in Wolnzach ein. Anlass war die Ausstellungseröffnung „Noureddine Chater“, Marrakesch, Marokko, Kunst im nordafrikanischen Frühling.

 

Der 37 jährige Künstler Noureddine Chater lebt und arbeitet als Maler und Kunstlehrer in Marrakesch (Marokko). Auffällig an seinem Arbeiten ist die Verbindung der tiefgründigen Traditionen des arabischen Lebensraums mit dem Elan des 21. Jahrhunderts, indem er beispielsweise arabische Schriftzeichen ihrem literarischen Zusammenhang entnimmt und in seinen malerischen Kontext setzt.

Innerhalb von zwei Wochen baute der Künstler Noureddine Chater in Wolnzach ein kleines Atelier auf, um Kunst vor Ort zu schaffen – unter Einbindung von Mitarbeitern der KASTNER AG.

Die Besucher der Vernissage waren begeistert von den Exponaten und dem köstlichen arabischen Büffet. Die Gruppe „Orient Orient“ begleitete den Abend musikalisch mit arabischem Folk-Jazz und die junge Bauchtänzerin Semira Saabet beeindruckte mit dem Tribal-Fusion-Tanz „La Révolutionaire“.

Anwesend war als Gastgeber Herr Eduard Kastner und als prominenter Gast die marokkanische Honorarkonsulin und Bayerische Landtagsabgeordnete, Prof. Ursula Männle. Unter den geladenen Gästen war auch der Europa Club München, repräsentiert durch seinen Präsidenten Klaus Kaiser und das Vorstandsmitglied Ursula Renk.