Chinesisches Neujahrsfest im Jahr des Drachen

«Öffnet die Fenster und lasst das Glück herein»

Anlässlich des diesjährigen Chinesischen Neujahrsfestes lud das Wirtschafts- und Handelsbüro Hongkong (HKETO), Berlin am 29.02.2012 zum Empfang mit Buffet im Hotel Bayerischer Hof in München ein. (weiter nach Fotos)

(Fortsetzung)Am 23.01.2012 war es dieses Jahr wieder soweit: In China wurde mit dem Neujahrsfest das neue Jahr eingeleitet. Da in China der Lunisolarkalender anstatt des in Deutschland üblichen gregoreanischen Kalenders verwendet wird, fällt der Beginn des neuen Jahres auf einen Neumond zwischen dem 21. Januar und dem
21. Februar.

Bei dem wichtigsten Feiertag im Jahr berufen sich die Chinesen auf eine alte Legende: das Monster Lian aus den Bergen. Dieses wurde das ganze Jahr über von den Himmelsgöttern eingesperrt und nur am Neujahrsabend freigelassen. Hungrig nach dem langen Tiefschlaf ging es auf Menschenjagd. Nach und nach fanden die Menschen heraus, dass sie dieses Untier mit roten Farben, Lärm und Feuer in die Flucht schlagen konnten.

Heute findet man zu diesem Tag an jeder Ecke rote Lampen und Neujahrssprüche.
Der Festtag selbst besteht aus Familienessen, Feuerwerken und dem berühmten Drachentanz.
Die 15 ersten Tage im neuen Jahr sind mit Familienfeiern, Verwandtenbesuchen, dem Geburtstag des chinesischen Wohlstandsgott, Messen, dem Anbeten des Jadegottes und dem abschließenden Laternenfest fest verplant.
Während dieser Zeit gibt es viele Bräuche, wie z.B. das Offen lassen der Fenster und dem Brennen lassen der Lichter in der Nacht, um das Glück ins Haus zu lassen und ihm den Weg zu zeigen.

Die Begrüßungsrede hielt als Gastgeber der Veranstaltung der Direktor für Wirtschafts und Handelsangelegenheiten (Mittel- und Osteuropa) Hongkongs Herr Ivan K. B. Lee. Außerdem war der ehemalige Bayerische Finanzminister Herr Erwin Huber mit einer Gastrede vertreten. Unter den geladenen Gästen war der Europa Club München, repräsentiert durch seinen Präsidenten Klaus Kaiser und das Vorstandsmitglied Ursula Renk.

Musikalisch wurde das ganze von der weltberühmten Pianistin Andrea Fan untermalt und zusammen mit dem köstlichen Buffet herrschte eine exzellente Stimmung, bei der sich alle Gäste wohl fühlten.